Meldungen

20.09.2017

Ministerin Heike Werner, Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, übernimmt die Schirmherrschaft für den i-work Business Award 2017.

Mehr zum i-work Business Award 2017 hier.

05.09.2017-06.10.2017

 

Interkultureller Unternehmenspreis 2017

für Jena & die Region

Vielfältigkeit in Unternehmen sichtbar machen

Jetzt bewerben!

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH und die Friedrich-Schiller-Universität Jena verleihen im Rahmen des Projektes „HiTh–Hochqualifiziert. International. Thüringen.“ unter der Schirmherrschaft von Ministerin Heike Werner, Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, den i-work Business Award 2017.

Bewerbungsschluss ist der 6. Oktober. Mehr zur Bewerbung hier.

30.08.-01.09.2017

Auf der jährlichen Konferenz der European Regional Science Association (ERSA) werden erste Ergebnisse zweier Studien vorgestellt, die auf den im HiTh-Projekt erhobenen Daten zu den internationalen Studierenden basieren. Diese untersuchen zum einen die Bleibeabsichten und beschäftigen sich zum anderen mit den Determinanten des Sprachlernens der internationalen Studierenden.

06.07.2017

Der zweite Workshop zum Projekt beschäftigt sich mit dem Thema „Gewinnung und Integration von hochqualifizierten internationalen Studierenden und Beschäftigten“.

Die mehr als 40 Teilnehmer aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft /Hochschulen diskutieren die ersten Ergebnisse des HiTh-Projekts begleitet durch wissenschaftliche Vorträge und eine Podiumsdiskussion.

Die Dokumentation des Workshops finden Sie hier.

15.06.2017

Erkenntnisse zu Beschäftigungsstrukturen von ausländischen Hochqualifizierten in Thüringer Unternehmen werden am 15.06.17 auf der Konferenz „New rural geographies in Europe: actors, processes, policies“ vorgestellt. Die Konferenz wird vom Thünen-Institut organisiert. Der wissenschaftliche Beitrag legt den Fokus auf die Rekrutierungsstrategien von Unternehmen in vorwiegend ländlichen Gebieten.

h

31.05.2017

Internationale Studierende nehmen an einer vom Internationalen Büro organisierten Exkursion zum Unternehmen GBneuhaus GmbH teil.

h

03.05.2017

Der  6. Workshop “Bewerbungs-Crashkurs für Einsteiger” findet im Rahmen der Ringvorlesung des Career Service “Auf dem Weg ins Irgendwo” statt.

k

02.05.2017

Die Befragung der internationalen Studierenden (Bachelor und Master), die im Herbst ein Studium an einer Hochschule in Thüringen begonnen haben, startet. Im Fokus stehen die Integrationserfahrungen während der ersten Monate in Thüringen mit dem Ziel, Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

h

26.04.2017

Der 5. Workshop findet zum Thema “Kleiner Text großer Inhalt – Stellenanzeigen richtig lesen” statt. Der Workshop wird im Rahmen der Ringvorlesung des Career Service “Auf dem Weg ins Irgendwo” durchgeführt.

h

19.04.2017

Der 4. Workshop “A beginners guide to writing successful job/internship applications in Thuringia” findet im Rahmen der Ringvorlesung des Career Service “Auf dem Weg ins Irgendwo” statt.

h

10.04.2017

Internationale Studierende erhalten einen Einführung zum Thema „Arbeiten in Deutschland: Tipps & Regeln“ beim 3. Workshop im Rahmen der Willkommenstage für internationale Studierende,  veranstaltet vom Internationale Büro.

h

29.03.2017

Die  Steuergruppe Internationale Fachkräfte trifft sich im erweiterten Kreis. Rund  30 Personalverantwortliche aus Unternehmen informieren sich über Angebote der Internationalen Personal- und Organisationsentwicklung und das HiTh-Servicepaket zur Praktikantenvermittlung der FSU sowie aufenthaltsrechtliche Fragen.

v

21.03.2017

Stefan Töpfer gibt beim 6. Kooperationstreffen der ThAFF mit Vertretern der Thüringer Hochschulen in Erfurt einen aktuellen Überblick  über das Projekt.

k

28.02.2017

Ende der Telefonbefragung von Thüringer Unternehmen. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Unternehmen, die uns ihre Erfahrungen und Einschätzungen im Rahmen der Befragung mitgeteilt haben, bedanken. Derzeit arbeiten wir an der Datenauswertung. Erste Ergebnisse werden im April erwartet.

v

23.02.2017

Vertreter des Ministeriums für Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (WM) in Baden-Württemberg informieren sich in Jena über die geplanten Maßnahmen und Aktivitäten im Rahmen des HiTh-Projekts.

v

15.12.2016

Auf der Jahreskonferenz der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland in Chemnitz werden die demografischen Herausforderungen der mitteldeutschen Länder Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt diskutiert. HiTh-Projektmitarbeiter nahmen an der diesjährigen Konferenz teil und verfolgten mit großem Interesse den Beitrag von Herr Prof. Michael Behr, der betonte, die Erschließung exogener Potenziale sei eine notwendige Maßnahme, um dem prognostizierten Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

h

13.12.2016

Im Fokus des von Angelika Stenzel, JenaWirtschaft, einberufenen Treffens der Steuerungsgruppe „Internationale Fachkräfte“ steht eine bedarfsorientierte Kurzschulung zum Aufenthaltsrecht insbesondere Regelungen zur Blauen Karte und zum Beschäftigungszuzug von Hochqualifizierten aus Drittstaaten.

h

05.12.2016

Der 2. Workshop zum Thema des Internationalen Büros beschäftigt sich mit „Arbeitsbedingungen und Arbeitskultur in Deutschland“.

k

23.11.2016

Beginn der Telefonbefragung: Thüringer Unternehmen werden nach ihren Erfahrungen bei der Besetzung offener Stellen mit hochqualifizierten Mitarbeitern vom CATI-Labor am Zentrum für Sozialforschung Halle e.V. (ZSH) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg interviewt.

v

22.11.2016

Das Projekt HiTh wird im Rahmen der Weiterbildung „DemografieberaterIn – Migration nach Thüringen“ in Erfurt vorgestellt. Die Weiterbildung wird regelmäßig vom Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V. organisiert und bietet Thüringer Unternehmen, die internationale Fachkräfte rekrutieren wollen, eine Informations- und Austauschplattform.

h

10.11.2016

Das Internationale Büro veranstaltet eine Exkursion mit internationalen Studenten zur Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH.

v

15.11.2016

Prof. Dr. Silke Übelmesser präsentiert den aktuellen Stand der Befragung internationaler Studierender beim 5. Kooperationstreffen der ThAFF mit Vertretern der Thüringer Hochschulen in Erfurt.

v

14.11.2016

Das Pressegespräch mit Vertretern Thüringer Medien findet in den Räumen von JenaWirtschaft statt,

h

03.11.2016

Die erste Sitzung der Steuerungsgruppe „Internationale Fachkräfte“, geleitet von Wilfried Röpke und Angelika Stenzel, beide JenaWirtschaft, findet als Kick-Off mit den Zielen statt, den Erfahrungsaustausch zwischen Personalverantwortlichen aus Unternehmen zum Thema Ausländische Fachkräfte zu fördern und erste Bedarfe zur Unterstützung der Unternehmen zu ermitteln.

v

20.10.2016

Auf dem etwa sechsstündigen Auftakt-Workshop wird das Projekt vorgestellt und der prognostizierte Fachkräftemangel in Thüringen unter dem Aspekt der besonderen Rolle internationaler Studierender und hochqualifizierter Arbeitskräfte mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert. Unter den insgesamt 45 Teilnehmern des Workshops befanden sich neben zahlreichen Entscheidungsträgern aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft auch wissenschaftliche Nachwuchskräfte und Studierende. Näheres zum Auftaktworkshop und die Vortragsfolien der Referenten finden Sie hier.

v

15.10.2016

Die Webseite www.hith.uni-jena.de ist online gegangen.

v

11.10.2016

Der 1. Workshop des Internationalen Büros wird von Ekaterina Maruk im Rahmen der Willkommenstage für internationale Studierende „Arbeiten in Deutschland: Tipps & Regeln – Working in Germany: Tips & Rules“ organisiert.

h

07.10.2016

JenaWirtschaft tritt dem Projekt als vierter Partner bei. Um die Aufgeschlossenheit von Unternehmen weiter zu fördern, will die Wirtschaftsförderung Jena den Austausch rund um das Thema hochqualifizierte internationale Fachkräfte im Rahmen einer neuen Steuerungsgruppe mit Personalverantwortlichen aus regionalen Unternehmen und Einrichtungen anregen.

k

26.09.2016

Start der Befragung der internationalen Studierenden (Bachelor und Master) der FSU im Rahmen der Einschreibungswochen. Auch die schriftliche Befragung der internationalen Studierenden an weiteren Thüringer Universitäten (Erfurt) und Fachhochschulen (Jena, Erfurt, Nordhausen, Schmalkalden) hat begonnen. Mit ersten Ergebnissen kann Anfang 2017 gerechnet werden.

v

22.06.2016

Das Projekt wird am 22.06.16 im Rahmen der von LEG Thüringen organisierten Messe „Thüringen um die Welt“ vorgestellt.

k

01.06.2016

Die schriftliche Befragung der internationalen und nationalen Masterstudierenden der FSU hat begonnen.

v

01.06.2016

Das auf drei Jahre angelegte transdisziplinäre Projekt HiTh nimmt unter Beteiligung des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie, des Lehrstuhls für AVWL / Finanzwissenschaft und des Internationalen Büros seine Arbeit auf.